<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=725996008059693&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
Skip to content
 

Die Stunde der Mutigen

Kurt Bengel, CEO

Ja, es geht um Mut – und Voraussicht: Digitalisierung bringt zweifellos prozessuale und organisatorische Umwälzungen mit sich und erfordert die Bereitschaft zum Um- und Neu-Denken.

Liebe Leserin, lieber Leser,

es sei „die Stunde der Mutigen“ gekommen, so die Aussage einer aktuellen Studie von Accenture, bei der die Wettbewerbsfähigkeit der Top 500 deutschen Unternehmen unter die Lupe genommen wurde. Das Klammern an frühere Stärken und die einstigen Erfolgsmodelle genüge nicht mehr, so eine der Thesen. Als eine der Lösungen steht die Forderung, mehr als die technologische Infrastruktur anzugehen: Unternehmen müssten ihr „Denken verändern, experimentierfreudiger werden und datengesteuerte Arbeitsprozesse und Entscheidungskulturen aufbauen“. Nun, eine Forderung, die nicht wirklich neu ist. Zu oft bleibt sie aber noch unerfüllt.

Und es gibt sie doch, die Hidden Champions der digitalen Transformation, die sich trauen, ihr Fundament auszuhebeln, um es neu und intelligent aufzubauen – mit dem klaren Ziel im Wettbewerb der Zukunft an der Spitze zu bleiben. Ein Beispiel: Mayer & Cie., der schwäbische Weltmarktführer für Rundstrickmaschinen. Ein familiengeführter Mittelständler, der gemeinsam mit CENIT mutig in eine umfassende Digitalisierungsreise startete. Eine Reise, die ihn übrigens nicht nur in der Pandemie resilient gemacht hat, sondern ihm ein mehr an Effizienz und Transparenz in den Prozessen ermöglicht.

Was ist nun die Botschaft? Ja, es geht um Mut – und Voraussicht: Digitalisierung bringt zweifellos prozessuale und organisatorische Umwälzungen mit sich und erfordert die Bereitschaft zum Um- und Neu-Denken. Sie ist komplex und zuweilen unbequem. Doch richtig verstandene und umgesetzte Digitalisierung ist die Basis für nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit. Die „Stunde der Mutigen“ ist tatsächlich da. Wir begleiten Sie gern.

Mit besten Grüßen,

Kurt Bengel

CEO CENIT AG