<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=725996008059693&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Technisches Magazin Ausgabe 3 | 2021

DELMIA | Manufacturing
Christian Wüster, Senior Account Manager DELMIA

Planen Sie effizient mit dem APS-System Ortems

ORTEMS optimiert und synchronisiert Ihre Produktionsplanung. ORTEMS steuert Ihre Produktion, indem Kapazitätsschwankungen nivelliert und dadurch die Auslastungen dynamisch angepasst werden können.

Bis zum heutigen Tag trifft man bei vielen produzierenden Firmen Planungslösungen auf der Basis von Tabellenkalkulationssoftware an. Der Einsatz solcher „Hilfsmittel“ führt oft (durch Zahlen nachweisbar) zu erheblichen betrieblichen Einschränkungen und unnötigem Mehraufwand. Bei solchen Eigenentwicklungen lassen sich einmal festgelegte Planungen im laufenden Prozess nur noch mit erheblichem, zeitintensivem Aufwand verändern oder anpassen.

Abb. 1: Statische Planungstools sind zeitaufwendig anzupassen und fehleranfällig

In der Regel wird auf ursprünglich angenommene Werte wie beispielsweise Kapazität, Vorlaufzeiten, Arbeitsauslastungen usw. zurückgegriffen. Die Produktion als ein sehr dynamisches Gebilde erfordert bei der Steuerung jedoch auch die Berücksichtigung folgender Parameter wie u.a.:

  • Maschinenausfälle,
  • Maschinenstörungen,
  • Reparaturen und Instandhaltungen,
  • Ressourcenengpässe, z.B. Personalausfälle oder Materialmangel,
  • kurzfristige Umplanungen.
Das Vorhandensein von Echtzeitdaten ist entscheidend, um auf wechselnde Bedürfnisse und Anforderungen reagieren zu können. Wir beraten deshalb viele Unternehmen, die sich intensiv Gedanken bezüglich einer modernen, integrierten APS-Lösung machen.


Was bedeutet APS und welche Funktionen werden angeboten?

APS ist die Abkürzung von „Advanced Planning & Scheduling“ [Planen und Steuern], ein APS-System ergänzt das ERP-System im Sinne eines Subsystems. Alle relevanten Daten (Stammdaten, Bewegungsdaten wie Auftrags-Kopfdaten, Arbeitspläne, usw.) werden aus dem ERP-System mittels Schnittstellensoftware in das APS transferiert und dort aufbereitet. Schlussendlich werden die feingeplanten Daten wieder an das ERP-System zurücktransferiert.

Das APS-System unterstützt den Planer / Steuerer bei der:

  • Planung mit mittel- bis langfristigem Zeithorizont von Monaten bis Jahren
  • Steuerung mit kurzfristigem Zeithorizont von Tagen bis ein paar wenigen Monaten
seiner Produktion innerhalb eines Unternehmens mit beliebigen Produktionsstandorten.
 

Eine APS-Lösung plant gegen begrenzte, finite Kapazitäten, d.h. die Ressourcenbelastung wird berücksichtigt. Eine Einplanung erfolgt nur bei vorhandener Kapazität; im Gegensatz zu den meisten Planungslösungen innerhalb von ERP-Systemen, welche in der Regel gegen unbegrenzte, infinite Kapazitäten planen.

Darüber hinaus bietet eine APS-Lösung Optimierungsalgorithmen und Hilfsmittel, um die Betriebsabläufe zu synchronisieren und zu optimieren. Dazu werden eine große Anzahl von Randbedingungen wie Ressourcen, Kapazität, Kennzahlen (KPI), Zeit und/oder Kosten berücksichtigt. Ziel ist, eine möglichst optimale Produktionsreihenfolge zu finden, um den dem Kunden zugesagten Liefertermin einzuhalten (Liefertreue).

Was bietet die APS-Lösung ORTEMS?

ORTEMS ist eine APS-Lösung, welche die vielfältigen Einschränkungen der eingangs beschriebenen Planungslösungen aufhebt, indem sie eine einzige Datenquelle bietet, auf welche die Mitarbeiter gleichzeitig zugreifen. Daten werden in Echtzeit bearbeitet, berechnet und angezeigt. Sie basieren auf den tatsächlichen Gegebenheiten (begrenzte / finite Kapazitäten) in der Produktion. Zusätzlich werden alle relevanten erweiterten Planungs- und Steuerungs-Terminierungsdaten über die gesamte Lieferkette, den Produktionsbereich und die Mitarbeiter hinweg vollständig integriert und berücksichtigt.

Plantafel 2

Abb. 2: Alles im Blick mit der ORTEMS Planungs- und Steuerungssoftware

ORTEMS ist jederzeit in der Lage, Eventualitäten im Voraus zu erkennen, um frühzeitig und adäquat zu agieren und nicht nur auf Ereignisse zu reagieren. Materialengpässe werden im Voraus erkannt und Alternativvorschläge werden automatisch angeboten.

ORTEMS hilft bei der Verwaltung der Maschinen-, Linien- und Anlagenkapazitäten, um den Durchsatz und die Effizienz zu maximieren.

ORTEMS bietet die folgenden Module an:

  • MANUFACTURING PLANNER mittel- bis langfristige Planung
  • PRODUCTION SCHEDULER kurz- bis mittelfristige Steuerung/Terminierung
  • SYNCHRONIZED RESOURCE PLANNER mehrstufige Materialsynchronisation
  • VIC (VISUAL INTERFACE CONFIGURATOR) Schnittstelle zu allen gängigen ERP- und sonstigen Systemen
  • REPORTING-TOOL SQL-fähiger Reporting-Werkzeug SCHNITTSTELLE VON/ZU SAP von SAP-zertifizierte Schnittstelle

Abb. 3: Verfügbare Module

Welche Vorteile bietet ORTEMS?

  • Einhaltung von Kundenvorgaben und -terminen (Liefertreue)
  • Reduktion der Rohstoff- und WIP-Bestände
  • Schnellere Markteinführungen
  • eine eklatante Reduktion der Betriebskosten durch bessere Anlagennutzung
  • Steigerung des Durchsatzes und der gesamten Produktionsauslastung
  • Kostensenkung durch Verbesserung der Produktivität, Fertigung und Arbeitskräfte
  • Verbesserung der Zusammenarbeit und des Informationsaustauschs im Unternehmen
  • Auslastungsschwankungen antizipieren und steuern
  • Neusynchronisation von Produktionsabläufen im Falle von unvorhersehbaren Eventualitäten
  • einfache, umfassende Integration in „Enterprise Resource Planning“-Systeme (ERP-Systeme)
  • Planung auf der Basis begrenzter/endlicher Kapazitätsplanung - auf Grundlage tatsächlicher Bedingungen
  • Notfallplanung zur Minimierung von Produktionsunterbrechungen
  • die markante Verbesserung der abteilungsübergreifenden Teamarbeit durch Bereitstellung einer einzigen Datenquelle für Planung und Terminierung