Extrahieren von Stücklisten aus der 3DEXPERIENCE Plattform

Obwohl CAD-, EBOM- und MBOM-Strukturen in der 3DEXPERIENCE-Plattform elegant verwaltet werden können, ist es für manche Aufgabenstellungen hilfreich, die dort entstandenen Produktstrukturen zur Weiterverarbeitung aus dem System zu extrahieren. Excel ist dafür eine oft eingesetzte Anwendung, da es weitreichende Datenverarbeitungs- und Analysefunktionen bietet, weit verbreitet ist und eine hohe Anwenderakzeptanz genießt.

 

Der Export von Datenstrukturen nach Excel kann beispielsweise genutzt werden, um in der Entwicklung entstandene Produktstrukturen für nachgelagerte Nutzungsszenarien individuell aufzubereiten oder weiterführende Kalkulationen vorzunehmen. Die so entstandenen Excel-Dateien können anschließend innerhalb der eignen Organisation sowie für externe Partner sehr einfach bereitgestellt werden.

Einfache zu konfigurierende Umfänge und Ausgabeformate

Mit Hilfe der cenitSPIN Configuration Engine fällt es Administratoren leicht, individuelle Excel-Exporte aus der 3DEXPERIENCE-Plattform schnell und unkompliziert zu konfigurieren und ihren Benutzern als Exportfunktion zur Verfügung zu stellen.

BOMExport_Admin

 

Ein Wizard unterstützt den Administrator

Dazu führt ein Wizard den Administrator durch eine Reihe von Auswahl- und Eingabefelder, in denen er sich für eine der Stücklistenarten Mengen-, Baukasten- oder Strukturstückliste entscheidet und eine geeignete Excel-Vorlage zum Befüllen auswählt. Anhand der Business-Objekttypen und Relationen wählt er anschließend aus, welche Objekte aufgelistet werden sollen. Die konkreten Attribute, Positionen und Format werden anschließend definiert. Dabei unterstützt der Wizard durch die dynamische Vervollständigung möglicher Attributnamen bei der Eingabe. Wenn alle Spalten definiert sind, reicht ein abschließender Klick auf Sichern, um die Reporterstellung abzuschließen und ihn den Nutzern bereitzustellen.

BOMExport_User

Nutzen von Export-Vorlagen

Benutzer können anschließend vordefinierte und bereitgestellte Export-Vorlagen nutzen, um mit nur einem Klick für sie relevante Strukturdaten aus der 3DEXPERIENCE Datenbank nach Excel zu exportieren. Dabei wird die aktuell in der 3DEXPERIENCE geöffnete Datenstruktur nach den in der Export-Vorlage definierten Regeln ausgelesen und inklusive aller relevanten Kopf- und Nutzdaten in die vorgesehenen Excel-Felder extrahiert.

Vorteile der neuen Funktionalität

  • Das Extrahieren beliebiger Objektstrukturen aus der 3DEXPERIENCE Plattform ist ohne normalerweise erforderliche Individual-Programmierung möglich.
  • Der Stücklistenexport lässt sich für unterschiedliche Benutzergruppen individuell anpassen, bspw. Entwickler, Produktverantwortliche, Einkauf, Arbeitsvorbereitung.
  • Die Konfiguration erfolgt über eine in die 3DEXPERIENCE-Plattform integrierte Benutzeroberfläche.
  • Alle mit der Configuration Engine erfolgten Anpassungen sind in zukünftige 3DEXPERIENCE-Releases updatefähig.
  • Auch bei Releaseupdates entsteht für die definierten Exporte kein zusätzlicher Aufwand.

 

Und das Beste daran: diese Erweiterung erhalten alle Bestandskunden der cenitSPIN Configuration Engine mit der neusten Softwareversion 3.5 kostenlos.