CENIT Usermeeting 2017: Analyse von Digitalen Zwillingen

Im Rahmen der Ernennung der CENIT AG als 3DCS Master Reseller für DACH, Ost- und Nordeuropa findet am 21. November 2017, in den Geschäftsräumen der CENIT Stuttgart, das deutschsprachige User-Meeting zum Einsatz der virtuellen Simulations- und Analyseprogramme 3DCS und QDM statt.

Vorträge zu den Themen Closed Loop, der Integration realer Messdaten in den Prozess der digitalen Zwillingsberechnung, den Neuerungen unter 3DCS Release 7.4. und einen Ausblick auf künftige Funktionalitäten in dem Release 7.5. bietet das diesjährige User-Meeting. Neben den Neuerungen ermöglicht die Veranstaltung den Austausch mit anderen Anwendern.

DCS_V5

3DEXPERIENCE: 3DCS ist als Third Party App für die On Premise als auch für die On Cloud Lösung der 3DEXPERIENCE verfügbar. Der funktionale Umfang des Produktes ist in allen CAD Systemen gleich. Die folgenden Analysemethoden stehen in allen Plattformen zur Verfügung:

  • Monte Carlo Simulation
  • High-Low-Mean (Sensitivity analysis)
  • GeoFactor Analysis

DCS in 3DX

Siemens NX: Auch unter Siemens NX 11 ist die 3DCS Version 7.4 wieder vollintegriert verfügbar.

3DCS_NX

PTC Creo: Neu ab der Version 7.4.0.0. ist die integrierte Variante von 3DCS für PTC Creo (siehe Bild 2). Diese ermöglicht jetzt auch allen PTC Creo Nutzern die Berechnung einer vollständig integrierten Toleranzanalyse ihrer CAD Daten mit 3DCS. Zur Dateiverwaltung und für die Versionskontrolle kann ohne Einschränkungen Windchill genutzt werden. Wie auch unter NX, CATIA und 3DEXPERIENCE ermöglicht 3DCS die Übernahme und Integration der Creo GD&T, kinematischen Joints und Constraints in die Toleranzanalyse.

DCS_in_PTC